Race gainst the machine

27.August 2012

Race against the machine

Die Geisterstunden sind nun vorüber. Die Geister die ich rief. Sie haben die dumme Angelegenheit nicht an Türen anzuklopfen und schleichen sich dabei ständig in mein Hirn.

Wie soll man schlafen, wenn weit entfernt im dunklen Wald Männer schreien. Wie soll man konzentriert arbeiten, wenn es am anderen Ende des Drahtes plötzlich unerwartet funkstill ist. Passfotos sollen angefertigt werden, fehlen irgendwo kurzfristig wichtige Arbeitskräfte prasselt dann alles wieder auf mich nieder. Es verschwinden Millionen und am anderen Tag sind sie wieder da. Auffällige Streifenwagen, verschwundene E-Mails und deren Herkunft nicht überbewerten. Noch offene Rechnungen dürften auf den Ursprung des Sturms hinweisen.